LINKEN-Abgeordnete Pia Zimmermann: VW-Konzernspitze handelt verantwortungslos – Arbeitsplatzgarantie jetzt!

Zur andauernden Diskussion um die Zukunft von Volkswagen und das juristische Gefeilsche des Managements um die Boni-Zahlungen erklärt die Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann und Sprecherin der niedersächsischen Bundestagsgruppe der LINKEN:

„Mich ärgert, dass die VW-Konzernspitze vor allem an sich selbst denkt. Dieser Egoismus ist verantwortungslos. Stattdessen ist die Aufgabe des Managements das Vertrauen der Öffentlichkeit, der Kunden und der Beschäftigten zurückzugewinnen. Nur das sichert kurzfristig den Umsatz und damit die Arbeitsplätze der Kolleginnen und Kollegen.

Die Wolfsburger Bundestagsabgeordnete weiter: „Ich fordere die SPD-Grüne Landesregierung, den Betriebsrat und die IG Metall auf, die Verträge zu den Bonuszahlungen zu ändern. Wer die Qualitätssicherung seit 2008 nicht im Griff hat, darf für die Jahre 2012 bis 2014 keinen Bonus für angeblich gute Arbeit verlangen. Das Volkswagen-Management hat objektiv schlecht gearbeitet. Die jetzige Situation des Konzerns kann nicht kann nicht als ‚Erfolg’ bewertet werden. Wem das nicht einleuchtet, der ist bei VW am falschen Platz. Alle Kraft muss jetzt dafür eingesetzt werden den Beschäftigten ihre Arbeitsplätze zu garantieren – und nichts anderes.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>